Zugriffsteuerung und -schutz für mobile Datenträger

Mobile Datenträger in Verbindung mit dem immer beliebteren BYOD-Trend (Bring Your Own Device) begünstigen Datendiebstahl und -verlust am Arbeitsplatz. Lassen Sie GFI EndPointSecurity das Datenleck-Risiko in Ihrem Netzwerk bewerten und mobile Endgeräte sowie Speichermedien aufspüren, die eine Gefahr für Ihr Unternehmen bedeuten. Ein zentrales, intuitives Dashboard bietet einen schnellen Überblick über alle sicherheitsrelevanten Informationen.

  

  • Manipulationssicherer und für Anwender
  • unsichtbarer Agent auf Benutzerrechnern
  • Inhaltsprüfung für gespeicherte Daten
  • Bewertung des Datenleck-Problems
  • Richtlinien-Assistent für Regeln zur granularen Zugriffssteuerung
  • Verschlüsselung tragbarer Speichermedien
  • Zugriffsprotokollierung für portable Geräte im Netzwerk

Umfassende und zentrale Regulierung der Nutzung von USB-Sticks und anderen mobilen Datenträgern im Unternehmensnetzwerk - auch für Unternehmensrechner, die sich nicht im Netzwerk befinden.

Funktionsweise
Zur Zugangskontrolle wird ein manipulationssicherer, für Anwender unsichtbarer Agent auf
Benutzerrechnern im gesamten Netzwerk installiert – automatisch, schnell und einfach.
Selbst Mitarbeiter mit Administrationsrechten können Einstellungen des Agenten nicht
ändern.

Abwehr von Bedrohungen dank differenzierter Zugriffssteuerung
Legen Sie zentral fest, welche Benutzer keine portablen Speichermedien verwenden
dürfen, um das Risiko von Datendiebstahl oder Virenbefall über tragbare Geräte zu
minimieren. Autorisierten Mitarbeitern hingegen kann der Zugriff auf ausgewählte Speichergeräte gezielt gestattet werden. Die von erfahrenen Anwendern ohnehin leicht zu umgehende, aufwendige Deaktivierung von Schnittstellen per BIOS ist somit nicht erforderlich.
Zugriffsprotokollierung für portable Geräte im Netzwerk
Lassen Sie gerätespezifische Benutzerzugriffe im Ereignisprotokoll und in einer zentralen SQL-Server-Datenbank protokollieren. Auch auf portablen Speichermedien geöffnete Dateien werden genau erfasst.

Verschlüsselung tragbarer Speichermedien
Legen Sie fest, dass Daten nur verschlüsselt auf USB-Medien gespeichert werden dürfen. Ein spezielles Traveler-Tool gestattet es berechtigten Anwendern, auch außerhalb des Netzwerks auf entsprechend geschützte Dateien zuzugreifen.
Weitere Funktionen
  • Richtlinien-Assistent für Regeln zur granularen Zugriffssteuerung
  • Täglicher/wöchentlicher Überwachungsbericht
  • Statusüberwachung und Warnungen in Echtzeit
  • Umfassende Berichte zur Verwendung mobiler Speichermedien mit dem Zusatzmodul GFI ReportPack
  • Unterstützung von Microsoft Windows 7 BitLocker To Go
  • Individuell anpassbare Popup-Meldungen zu Gerätesperrungen für Benutzer
  • Backend-Datenbank zur Protokollierung und Anzeige von Benutzeraktivitäten undGeräteverwendung
  • Einrichtung von Computer-Gruppen für Abteilungen, Domänen u. Ä.
  • Unterstützung Unicode-kompatibler Betriebssysteme mobiler Datenträger

 



Ihr Ansprechpartner:

Thomas Queisser
Business Development Manager
E-Mail